Soziales

Vertragsärztliche Versorgung – Abrechnungsprüfung – Honorarberichtigung wegen Überschreitung der Jobsharing-Obergrenze – Geltendmachung praxisspezifischer Gründe für eine Anhebung der Grenze nur gegenüber den Zulassungsgremien, nicht gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung – sozialgerichtliches Verfahren – Revisionszulassung – keine Beschränkung allein durch Hinweis des LSG, welcher Rechtsfrage es grundsätzliche Bedeutung bemisst (Urteil des BSG 6. Senat)

Urteil vom 14.07.2021, AZ B 6 KA 12/20 R§ 160 SGG, § 106a SGB 5, § 101 SGB 5, § 92 Abs 1 S 2 Nr 9 SGB 5, § 23c ÄBedarfsplRL