Wahl des neuen Vorstands der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Pressemeldung des BMJV)

Das Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld hat am 30. September 2021 Herrn
Dr. Gero Bauer zum neuen geschäftsführenden Vorstand der Stiftung gewählt und gleichzeitig den bisherigen Vorstand, Herrn Jörg Litwinschuh-Barthel, nach zehnjähriger Amtszeit verabschiedet.

Herr Litwinschuh-Barthel hat als Gründungsvorstand die Leitung der Stiftung im November 2011 übernommen. Er hat in den vergangenen zehn Jahren die Stiftung aufgebaut und gemeinsam mit einem wachsenden Team zu einer anerkannten und von der Öffentlichkeit sehr geschätzten Expertin für LSBTTIQ-Themen gemacht. Nun möchte er sich neuen Herausforderungen stellen und steht daher für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung.

Die stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende, Frau MDn Schröder, dankte dem Vorstand im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 30. September 2021
im Namen von Frau Bundesministerin Lambrecht und dem ganzen Kuratorium für seinen Einsatz für die Stiftung in den vergangenen Jahren:

„Lieber Herr Litwinschuh-Barthel, Sie haben sich mit Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen als großer Gewinn für die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld erwiesen. Mit großer Leidenschaft und Freude waren Sie als Kommunikator und Repräsentant der Stiftung tätig. Dafür möchte ich Ihnen im Namen des ganzen Kuratoriums sehr herzlich danken.“

Über die Neubesetzung der Vorstandsposition wurde in einem offenen Wettbewerb entschieden. Das Kuratorium hatte sich hierzu auf ein anspruchsvolles und aufwendiges Auswahlverfahren unter Leitung der stellvertretenden Kuratoriumsvorsitzenden geeinigt, dem sich die Bewerberinnen und Bewerber stellen mussten. Von den daraus erfolgreich hervorgegangenen und zur Wahl vorgeschlagenen Bewerberinnen und Bewerbern hat das Kuratorium Herrn
Dr. Gero Bauer bereits im ersten Wahlgang mit großer Mehrheit gewählt.

Herr
Dr. Bauer hat Englisch und Geschichte studiert und ist seit 2017 Geschäftsführer des Zentrums für Gender- und Diversitätsforschung an der Universität Tübingen. Derzeit hat er einen Lehr- und Forschungsauftrag im Bereich Queer Theory und englische Literaturwissenschaft an der Universität von Maryland,
USA. Er wird das Amt des Vorstands der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld in den ersten Monaten des Jahres 2022 antreten.