Feststellung der Erledigung mehrerer Richtervorlagen zur Verfassungsmäßigkeit des “Berliner Mietendeckels” infolge Senatsbeschlusses vom 25.03.2021, 2 BvF 1/20 (Kammerbeschluss des BVerfG 2. Senat 2. Kammer)

BVerfG 2. Senat 2. Kammer, Kammerbeschluss vom 10.05.2021, AZ 2 BvL 6/20, 2 BvL 7/20, 2 BvL 8/20, 2 BvL 9/20, 2 BvL 10/20
… mehr
, ECLI:DE:BVerfG:2021:lk20210510.2bvl000620

Art 100 Abs 1 S 1 GG, § 80 BVerfGG, MietBegrG BE

Verfahrensgang

vorgehend AG Schöneberg, 3. Juni 2020, Az: 104 C 340/19, Vorlagebeschluss
vorgehend AG Schöneberg, 10. Juni 2020, Az: 104 C 306/19, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 17. Juni 2020, Az: 104 C 333/19, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 22. Juli 2020, Az: 104 C 349/19, Vorlagebeschluss

vorgehend LG Berlin, 6. August 2020, Az: 67 S 109/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 30. September 2020, Az: 104 C 73/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 9. Dezember 2020, Az: 104 C 84/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 18. November 2020, Az: 104 C 161/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 18. November 2020, Az: 104 C 83/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 25. November 2020, Az: 104 C 128/20, Vorlagebeschluss

vorgehend AG Schöneberg, 16. Dezember 2020, Az: 104 C 159/20, Vorlagebeschluss

Tenor

Die Verfahren 2 BvL 6/20, 2 BvL 7/20, 2 BvL 8/20, 2 BvL 9/20, 2 BvL 10/20, 2 BvL 13/20, 2 BvL 21/20, 2 BvL 22/20, 2 BvL 23/20, 2 BvL 24/20 und 2 BvL 1/21 werden zur gemeinsamen Entscheidung verbunden.

Die Verfahren haben sich erledigt.

Gründe

1

Mit Beschluss vom 25. März 2021 – 2 BvF 1/20 u.a. – hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts das Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin (MietenWoG Bln) in der Fassung des Art. 1 des Gesetzes zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung vom 11. Februar 2020 (Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin vom 22. Februar 2020, S. 50) für mit Art. 74 Abs. 1 Nr. 1 in Verbindung mit Art. 72 Abs. 1 GG unvereinbar und nichtig erklärt (§ 31 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. § 13 Nr. 11 BVerfGG). Damit haben sich die im Tenor genannten Richtervorlagen gemäß Art. 100 Abs. 1 Satz 1 GG erledigt.

2

Diese Entscheidung ist unanfechtbar.